BOH kompakt 2015:     ... vorheriger Artikel     


ERFOLGREICH BEIM DEUTSCHEN MUSIKFEST

Mit der unglaublichen Punktzahl 96,2 (von 100) und dem Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ im Gepäck, durften wir auf dem Deutschen Musikfest feiern.

Dass Havixbeck das Mekka der Blasmusik ist, ist spätestens seit diesem Wochenende kein Geheimnis mehr. Drei Orchester, über 150 Musikerinnen und Musiker haben sich über das Himmelfahrts-Wochenende auf den Weg nach Osnabrück gemacht und sind erfolgreich zurückgekehrt. Am Samstag sind wir, das Sinfonische Blasorchester von 1878, in der Höchststufe der Blasmusik angetreten. Der Spielort „Gymnasium – In der Wüste“ machte seinem Namen alle Ehre, denn das Klima war äußerst trocken und heiß. Als Einspielstück haben wir „The Lost Chord“ von Arthur Sullivan gespielt. Danach haben wir der Jury und dem Publikum unsere Stücke „Luces Y Sombras“ (Ferrer Ferran) und „Saravus“ von Thiemo Kraas präsentiert. Am Nachmittag konnten wir das Musikfest in vollen Zügen genießen und verschiedene Konzerte in der Osnabrücker Innenstadt erleben. Abends bei der Verkündung der Ergebnisse gab es kein Halten mehr. Der „hervorragende Erfolg“ macht uns wahnsinnig stolz. Unser Dank gilt unserem Dirigenten Dirk Annema, der mit viel Herzblut unsere Proben leitet. Es war ein großartiger Tag für uns mit einem unvergesslichen musikalischen Erlebnis und Ergebnis.

Wir gratulieren dem Jugendorchester unter der Leitung von Rainer Becker zum 1. Platz im Konzertwettbewerb in der Kategorie 5. Außerdem freuen wir uns mit der Jugendmusik über das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ (94 Punkte) in der Kategorie 3. Der Dirigent, Norbert Fabritius, leistet nicht nur außergewöhnliche Nachwuchsarbeit, sondern auch tolle Dozentenarbeit in unserem Orchester.