BOH kompakt 2015:     ... vorheriger Artikel     nächster Artikel ...


Spannendes Jahr 2020 steht bevor

Auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Blasorchesters Havixbeck von 1878 standen zwar keine Wahlen, trotzdem aber versprach die Einladung vom Vorsitzenden Martin Rölver einen spannenden Abend. Rölver konnte aus gesundheitlichen Gründen die Versammlung nicht leiten und übergab deshalb Marlies Lenczyk die gut vorbereiteten Tagesordnungspunkte.
Der detaillierte Jahresrückblick, den Lenczyk zunächst vortrug, erinnerte an ein turbulentes Jahr, das Rölver mit „Licht und Schatten“ betitelt hatte. Erfolgreiche Konzerte wie das Frühlingskonzert mit hochrangigen Solisten sowie eine „mit hervorragendem Erfolg“ benotete Teilnahme am Wertungsspiel in Osnabrück prägten 2019 positiv. Im Oktober erhielten die Musiker beim Deutschen Orchesterwettbewerb einen Dämpfer. Noch heute ist es für das Orchester und Zuhörer unbegreiflich, warum das Jury-Urteil mäßig ausgefallen ist.

Ein weiteres Projekt stand 2019 im Vordergrund der Vereinsarbeit. Mit der Aktion „Hörst du meine Triangel“ haben die Musiker Spenden gesammelt, um ein eigenes Schlagwerk – von Pauken über Xylofon bis hin zum Hocker – anzuschaffen. Ein Großteil der Instrumente und des Equipments konnte schon finanziert werden. Ein großartiger Erfolg für das Orchester, der Konzertvorbereitungen leichter machen wird. Zum Abschluss des Rückblicks gab Marlies Lencyzk bekannt, dass es vier Neuaufnahmen gibt.
Mit dem Finanzbericht übernahm Rudi Seidel das Wort. Eine makellose Kassenführung bestätigten die Prüfer und beantragten die Entlastung des Vorstands. Nachdem diese erteilt worden war, ging es weiter mit der Jahresvorschau. Abwechslungsreiche musikalische Projekte stehen dem Orchester unter der Leitung von Dirk Annema bevor. Im April wird ein Orchester aus dem niederländischen Friesland zu Besuch kommen. Ein gemeinsames Konzert wird am 18. April (Samstag) im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule stattfinden. Ein besonderes Highlight wird das Frühlingskonzert. Dieses wird in Coesfeld im Konzerttheater am 9. Mai (Samstag) erklingen. Der Vorverkauf ist bereits gestartet, und Interessierte sollten sich bald Tickets sichern. Außerdem wird das traditionsbewusste Orchester den Großen Zapfenstreich zum St.-Dionysius-Schützenfest begleiten.
Dass auch außerhalb des Vereins etwas für den Verein getan wird, präsentierte Lambert Hettlich. Er stellte die aktuelle Arbeit des Fördervereins vor. Interessierte, die das Orchester fördern möchten, können sich jederzeit bei den Mitgliedern melden.
Nach dem offiziellen Teil klang der Abend gemütlich aus und das ein oder andere anstehende Projekt wurde schon detaillierter geplant.